Logo
header
Social Impact hat das Kürzel SI, also ist es genau das Gegenteil des IS. Dies ist für uns Anlass, um eine weitere Bewegung ins Leben zu rufen, die zwar völlig konträre Ziele verfolgt, aber sich vergleichbarer Methoden bedient.

So wird es darum gehen, dass wir wie in der Welt der Wirtschaft und beim IS ein Franchise System etablieren, bei dem sich jeder, der sich mit unserem Gedankengut identifiziert, zu uns bekennen und Taten in unserem Sinn verüben kann.

Auf unserer Plattform sowie über diverse Videos und über Facebook werden wir eifrig Propaganda verbreiten und versuchen, möglichst viele „Kämpfer" und "Kämpferinnen“ für unsere Aktivitäten zu akquirieren.

Jeder, der sich einer guten Sache verschrieben hat, kann dem SI die Treue schwören und uns ein leidenschaftliches Bekennervideo schicken, das wir umgehend veröffentlichen werden.

Als Kämpfer und Kämpferinnen für das Gute treten wir zwar anonym auf und versuchen natürlich auch, dass wir uns extrem martialisch geben, jedoch wird uns das wahrscheinlich mit unseren pinkfarbenen Uniformen und Flaggen nicht wirklich gelingen. Wir hoffen darauf, dass man uns das Scheitern verzeihen wird.

Als Inspiration für diese Idee diente uns auch jener Bericht über eine verschönerte Bushaltestelle in Großbritannien. 


DER PLAN
DAS BEISPIEL
DIE WOHLTÄTER
DIE BEKENNER
IMPRESSUM